Andrea, Thorsten und Friends Zu den Fotoseiten Nasse Storys, Erfahrungen, Berichte... Hier erfahrt Ihr, wo es nass zugeht! Viele interessante (nasse) Seiten! Ein Blick lohnt sich! Fragen, Anregungen? Wir freuen uns über E-Mails! Zurück zur Startseite

Der erste Besuch, bzw. Gestatten: Teich~Andrea....Andrea~Teich......

Nachdem Andrea und ich uns nach dem Wacken-Opem-Air auf der Autobahn aus den Augen verloren *trauer*, besuchte sie mich mit`s Möhrchen ein paar Tage später *froooi*. Per Sms vereinbarten wir einen Treffpunkt an der Autobahnausfahrt. Ich war an diesem Tag mit meinem Motorrad unterwegs, um besser auf dem Radweg auf die Beiden warten zu können. Per SMS teilte mir Andrea mit, dass wir noch nen Karl-Nickel-Klo brauchen und ich sollte eins besorgen. Hab nen Notklo gekauft. Es handelt sich hierbei um einen großen Blumentopfuntersetzer. Ein Kollege hat mir den Untersetzer mit Klebeband auf dem Rücken festgemacht. Nun sah ich wie ein Wikinger aus, welcher einen Schild auf dem Rücken trägt. *welcheinbild*

Als Andrea mich so sah, mußte sie lachen. Weiß gar nicht weswegen...?

Nachdem wir bei mir angekommen waren und es uns gemütlich gemacht hatten, der NK-Chat lief auch schon, wollte ich baden, da ich noch den Staub von der Arbeit als Deo trug. Ich ließ also nasses Wasser in die Badewanne und sagte zu Andrea: "ich zieh mich zum Baden erstmal um". (Muß ja nicht noch mit Arbeitsklamotten baden. Ihgitt!) Da staunte Andrea nicht schlecht, sie dachte wohl, ich mach nen Witz. Doch weit gefehlt, schwubs da war ich umgezogen. hihihi

Andrea war im NK-Chat und ich ging baden....doch lange blieb ich nicht alleine. Sie schaute im Badezimmer vorbei und ich mußte es tun.....:-)! Schwups da saß sie mit in der Wanne. hehehe Das war dann auch gleich das erstemal, dass wir gemeinsam badeten. Was war es ein Gespritze. Auf dem Fußboden waren reichlich Pfützen. Es war fast mehr Wasser ausserhalb der Wanne, als wir mit dem Plantschen fertig waren. Es wurde noch ein gemütlicher Abend!

Der nächste Tag begann recht spät. Wir schliefen bis in die Puppen. Zum Nachmittag sind wir zu meinem Teich, an eine schöne Stelle im FKK-Bereich gegangen. Und rauchten erstmal eine am Ufer. Kurz danach versuchten wir, die Temperatur des Wassers zu ermitteln. Ich dachte jedenfalls, dass wir das machten. Doch Andrea hatte was ganz anderes im Sinn. Sie hatte nach einer schönen Stelle zum "Thorsten-reinschubbsen" geschaut. Ich hatte mich gebückt um das Wasser zu fühlen. Als ich wieder hoch kam und mit dem Rücken zum Teich stand bekam ich einen guten Schubs von Andrea. Da mein Teich an dieser Stelle sehr flach war dachte ich nix Böses, doch Andrea hatte mich so geschubst, dass ich rückwärts in ein Nichts trat. Da hatte sie doch wahrhaftig eine Stelle entdeckt, an der das Ufer gleich abfiel. Es machte nur noch "Platsch" und ich war gleich richtig im "Drin". Mußte sogar erst wieder auftauchen weil es dort so tief war. *die guuute Frisur* ;-) Ich schwamm etwa nen Meter zurück zum Ufer, stieg auf den Absatz und war bis zu den Knien etwa wieder draußen. Nun ging ich auf Andrea zu. Sie kringelt sich vor Lachen und die Leute, die Fkk machten, staunten nicht schlecht. Weil ich mich nicht aufregte, sondern Andrea fest umarmte und ihr nen Bussy gab. (Hihi die Betonung liegt auf umarmen) Denn während ich sie umarmte, zog ich sie mit in den Teich allerdings nicht ins Tiefe. Nachdem sie nun auch etwas nasser war, setzten wir uns wieder hin, um eine zu rauchen. Diesmal allerdings vor das Ufer (sprich: im flachen Wasser). Nachdem wir fertig mit dem Rauchen waren, hab ich Andrea ganz lieb ins Wasser gekippt. (knutschenderweise immer weiter) Nun war sie auch ganz nass. Was die Nackten blöde geschaut haben. :-) *welcheinspass* Wir versuchten noch ein paar andere Stellen an meinem Teich, bevor wir zurückgingen. Bei mir wieder angekommen, standen 2 Nachbarinnen im Treppenhaus und pratschten. Dumm geschaut hatten sie wegen unseren nassen Klamotten und weil unsere Schuhe so merkwürzig quatschten. ( wir hatten beide Cowboystiefel an ) ich meine die Beiden waren kurz sprachlos, fingen sich aber gleich wieder.

Leider mußte Andrea an diesem Tag noch nach Hause fahren, doch diese beiden Tage werde ich bestimmt nicht mehr vergessen. Wie schön es doch ist, gemeinsam zu Baden!

Euer Thorsten

 

(c) Radöli